Google MyBusiness

Google MyBusiness: Ein multifunktionelles Marketinginstrument für lokale Unternehmer


Google MyBusiness – Effektives Marketing-Tool für lokale Geschäftsinhaber. Stationäre Unternehmer, Händler und Dienstleister haben sich in den letzten Jahrzehnten durch die stetige Expansion des Online-Shoppings mit einer verschärften Konkurrenzsituation auseinandersetzen müssen. Gleichzeitig bietet die Verlagerung eines erheblichen Teils des kommerziellen Geschehens in das Internet aber auch Vorteile für ortsansässige Anbieter, die durch lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) und verwandte Marketing- und Verkaufsstrategien gezielt nutzbar gemacht werden können.

Eine wichtige Rolle sowohl aus Kunden- als auch aus Unternehmersicht spielen in diesem Zusammenhang Suchmaschinen wie Google und die damit verknüpften Zusatzfunktionen und Anwendungen. Diese dienen einerseits der Informationsbeschaffung und Ergebnisaufbereitung, andererseits aber auch der offensiven Vermarktung und Eigenpräsentation. In diesem Artikel wollen wir uns mit der Bedeutung des Google-MyBusiness-Tools auseinandersetzen, durch das der Brückenschlag zwischen regional ausgerichteten Suchanfragen und dazu passenden händlerseitigen Informationen ermöglicht wird.

Google MyBusiness: Hintergründe und Entstehungsgeschichte im Überblick

Google MyBusiness lässt sich als eine Art Online-Branchenverzeichnis für die digitale Ära verstehen, das Internet-User bei der Lokalisierung von Unternehmen und Spezialisten in ihrer Nähe (zum Beispiel Hotels, Cafés, Restaurants, Werkstätten, Rechtsanwälten, Arztpraxen, Notaren usw.) unterstützt. Es basiert auf individuellen Unternehmensprofilen, die sich wiederum aus gebündelten Informationen zum jeweiligen Anbieter zusammensetzen. Durch die Verknüpfung mit der klassischen Suchmaschinenfunktion trägt Google MyBusiness also in erheblichem Ausmass zur Sichtbarkeit eines Händlers oder Dienstleisters im Internet bei.

Erste Gehversuche in diesem Bereich wurden zunächst unter dem Namen Google Places unternommen und in weiterer Folge in das soziale Netzwerk des Konzerns (Google Plus) integriert. Dort firmierte das Tool unter dem Namen Google Local, wurde jedoch nach der Einstellung von Google Plus vor einigen Jahren wieder aus der Plattform herausgelöst und als eigenständiger Google-MyBusiness-Service wiedergegründet. Mit diesem Schritt wurden vormals über mehrere Ebenen verstreute unternehmensspezifische Daten und Funktionen erstmals unter einem digitalen Dach zusammengefasst, was die Profilverwaltung und -gestaltung gerade aus Marketing-Sicht natürlich erleichtert.

Welchen Nutzen bringt ein Google MyBusiness-Profil mit sich?

Aus Sicht von Unternehmern, Geschäftsinhabern und anderen lokalen Anbietern und Dienstleistern eröffnet ein Google-MyBusiness-Profil zahlreiche wirkmächtige Möglichkeiten zur Beeinflussung des eigenen digitalen Aussenauftritts gegenüber potentiellen Interessenten und Kunden. Sämtliche unternehmensrelevante Informationen (Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Veranstaltungen, repräsentative Fotos usw.) können über ein Google-Konto erfasst, bearbeitet und zu einem aussagekräftigen Profil verdichtet werden. Zu diesem Zweck steht auch ein eigenes Dashbord als zentrale Schaltstelle zur Verfügung.

Durch eine Verknüpfung mit Google Ads können über das Google MyBusiness-Profil darüber hinaus auch wichtige Informationen zu Besucherzahlen oder die durch Werbemassnahmen erzielte Resonanz abgerufen werden. Das Erstellen lokalspezifisch ausgerichteter Werbeanzeigen wird durch Google MyBusiness ebenfalls erheblich erleichtert. Nicht zuletzt ermöglicht die Anlage eines Google-MyBusiness-Profils auch die Entgegennahme von (öffentlich sichtbaren) Kundenbewertungen sowie deren persönliche Beantwortung durch das Unternehmen.

Welche Funktionslogik steht hinter Google MyBusiness?

Wer auf die Erstellung eines Google-MyBusiness-Profils verzichtet, muss sich auf die von der Suchmaschine automatisch zusammengetragenen und kombinierten Informations-Versatzstücke verlassen, die an verschiedenen Stellen im Internet (Homepages, Branchenplattformen, Listen usw.) vorhanden sind. Die auf diese Weise erstellten Einträge sind jedoch nicht marketingoptimiert und können bei Interessenten daher einen unordentlichen Eindruck hinterlassen.

Wer sich via Google MyBusiness hingegen als Geschäftsinhaber vermerken lässt und die Gestaltung seines Profils selbst in die Hand nimmt, kann als Administrator auftreten und so die Aktualität, Vollständigkeit und Attraktivität der angezeigten Informationen und Inhalte sicherstellen. Diese Daten werden durch den Google-Algorithmus bei lokal ausgerichteten Suchanfragen ausgespielt und passende Unternehmenseinträge oberhalb der Suchergebnisse auf einem Kartenausschnitt geographisch eingeordnet. Analoge Prinzipien gelten auch für Anfragen, die über Google Maps eingegeben werden.

Für welche Arten von Anbietern eignet sich Google MyBusiness besonders und welche Vorteile bietet es?

Google MyBusiness eignet sich grundsätzlich für jede Art von ortsansässigen Unternehmen – vom Handwerksbetrieb über die Gastronomie und Hotellerie bis hin zum Freiberufler. Aufgrund der durch Google vorgegebenen Richtlinien muss jedoch im Rahmen der Geschäftsabläufe jedenfalls ein persönlicher Kontakt zum Kunden erfolgen (etwa durch Verkäufe in einer Filiale oder Beratung vor Ort). Rein online operierende Unternehmen sind also von der Nutzung von Google MyBusiness ausgeschlossen und sollten sich auf andere Methoden der Suchmaschinenoptimierung konzentrieren.

Die wesentlichen Vorteile einer aktiven Nutzung des Google-MyBusiness-Angebots lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Auffindbarkeit in Google Maps: Durch die Erstellung eines Google MyBusiness-Profils wird sichergestellt, dass ein Unternehmen sowohl in Google Maps als auch den prominent an erster Stelle platzierten Kartenanschnitten angezeigt wird, die bei lokalen Suchanfragen den eigentlichen Ergebnissen vorangestellt werden.
  • Bewertungsfunktion nutzen: Viele Interessenten konsultieren vorab bestehende Kundenbewertungen, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden. Google MyBusiness stellt hierfür einen idealen und leicht einsehbaren Rahmen bereit. Negativbewertungen können durch konstruktive Beantwortungen durch das Unternehmen ausgeglichen werden.
  • Verbreiterung der Kundenakquise: Durch die zusätzliche digitale Reichweite, die Google MyBusiness erschliesst, lassen sich auch über den physischen Standort und dessen direktes Umfeld hinaus Kunden gewinnen. Davon abgesehen steigern die bereitgestellten Informationen die individuelle Wahrscheinlichkeit einer positiven Kaufentscheidung.
  • direkte Beeinflussung der eigenen Aussenwahrnehmung: Anstatt den eigenen Internet-Auftritt abseits der Website dem Zufall zu überlassen, kann dieser über Google MyBusiness professionell und ansprechend gestaltet werden (unter anderem durch das Hinterlegen von Logos, Keywords, Hinweise auf Terminvereinbarungsmodalitäten usw.).
  • zentrale Verwaltung: Das Google-MyBusiness-Dashboard ermöglicht einen leichten Zugriff auf sämtliche unternehmensrelevanten Informationen.
  • positive Effekte für das Ranking: Das Anlegen eines Google-MyBusiness-Profils kann die Position des eigenen Unternehmens im Suchmaschinen-Ranking erfahrungsgemäss signifikant verbessern. Dies gilt insbesondere für Suchanfragen mit Lokalbezug, deren Bedeutung bekanntermaßen konstant im Steigen begriffen ist.
  • intensivierte Kundeninteraktion: Google MyBusiness stellt seinen Nutzern verschiedene durch Buttons ausgedrückte Optionen zur Verfügung, mit einem Unternehmen zu interagieren (zum Beispiel über Anrufe, einen Besuch der Website oder das Stellen von direkten Fragen). Diese erweiterten Möglichkeiten der individualisierten Informationsbeschaffung sind modernen Kundenbedürfnissen und -erwartungen nachempfunden.
  • Kombinierbarkeit mit anderen Google-Instrumenten: Google MyBusiness lässt sich effektiv mit anderen Tools wie zum Beispiel Google Analytics kombinieren, was zusätzliche Synergien stiftet (davon abgesehen verfügt es aber auch über eine eigenständige Analysefunktion, etwa zum Zielgruppenverhalten).

Wie erstellt man ein Google-MyBusiness-Profil?

Ein Google-MyBusiness-Profil lässt sich ganz einfach über ein vorhandenes, konventionelles Google-Konto erstellen. Dort können entweder bestehende Firmeneinträge dem eigenen Unternehmen zugeordnet oder neue Datensätze erstellt werden. Im ersten Fall bedarf es einer Verifizierung auf postalischem oder telefonischem Wege, um Identität und Inhaberrechte nachzuweisen.

Wird ein gänzlich neues Profil angelegt, so müssen zunächst einige Basisdaten eingepflegt werden (Name, Adresse, Telefonnummer, Aktionsradius, Tätigkeitsgebiet, Kategorie, Postleitzahl usw.). Diese Angaben werden durch Google auf Basis seiner eigenen Datengrundlage überprüft. Für die endgültige Freischaltung des Profils versendet Google einen Brief an die angegebene Adresse, der einen entsprechenden Code erhält. Erst nach Abschluss dieses Schrittes können alle Google-MyBusiness-Funktionen vollumfänglich genutzt werden.

Sie möchten mehr über Google-MyBusiness erfahren? Wir beraten Sie gerne.

Haben Sie Ihr digitales Marketing im Griff?


Ein konstanter Fluss an qualitativ hochwertigen Kontaktanfragen (Leads) ist ein mächtiger Umsatztreiber. Wir bauen eine Leadgenerierungsmaschine für Ihr Unternehmen.

More articles


Lead-Generierung: Was ist das und was sollten Sie beachten?

Ohne Leads geht es nicht: Ähnlich wie die Erfassung von Conversionraten innerhalb der SEO beschreibt die Lead-Generierung die Akquisition potenzieller neuer Kunden. Zuerst zeigen diese ein gewisses Grundinteresse, später werden sie dann zu einem treuen Kunden des Unternehmens. Die Generierung neuer Leads und damit neuer Umsatz- und Gewinnquellen ist daher stets entscheidend für den Erfolg […]

Lead-Generierung