Patek Philippe - Online Leadgenerierung mittels Differenzierung (Quelle: www.patek.com)

Vervielfachen Sie die Online Leadgenerierung


Die Online Marketingmassnahmen zu Analysieren ist wichtig, um die zukünftigen Massnahmen effektiver wie auch profitabler zu gestalten. Auch wir analysieren unsere Marketingmassnahmen stetig. Denn der Mehrwert daraus ist sehr gross. Unsere neuste Erkenntnis ist, dass wir mit der Differenzierungsstrategie im Online Marketing viel mehr relevante Leads generieren, und das zudem noch viel günstiger. Und dieses Wissen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Lassen Sie uns ins Thema Online Leadgenerierung mit der Differenzierungsstrategie eintauchen.

Kostenführerschafts- vs. Differenzierungsstrategie

Sie als Unternehmer oder Marketing Experte kennen diese Frage: Wollen Sie der günstigste Anbieter sein, oder einfach der Beste in einer ganz konkreten Nische? Um wirklich erfolgreich mit Ihrem Business zu sein, gibt es grundsätzlich nur diese beiden Varianten. Alles andere ist nervenaufreibend und führt selten zum gewünschten Erfolg, oder aber kostet Sie sehr viel Geld zur Bewerbung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen. Denn wenn Sie zwar eine grosse Zielgruppe ansprechen wollen, Sie aber nicht der günstigste Anbieter sind, und Sie sich in einem Markt mit vielen Mitbewerbern bewegen, wird es richtig teuer, und dort ist es schwer, dass Sie Ihre Dienstleistungen und Produkte hervorheben können.

Stellen Sie sich vor, Patek Philippe würde Uhren unter 1’000 Franken verkaufen, nur um an die breite Masse zu kommen und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Wichtig dazu zu wissen: Patek Philippe verkauft Uhren ab mindestens einem 5-stelligen Frankenbetrag. Was denken Sie würde passieren?

In aller Kürze geschrieben: Die Seltenheit und Exklusivität der exklusiven und seltenen Uhren sinkt rapide, die Preise brechen ein und die Marge ist nicht mehr vorhanden, was schlussendlich in einem Fiasko enden würde.

Denn die Kostenführerschaft würden Sie niemals hinbekommen, weshalb Ihnen nur der schwierige Massenmarkt übrig bliebe. Und dort müssten sie sich ganz klar wieder in eine Nische begeben, um die Uhren an den Mann oder die Frau zu bringen, um einigermassen rentabel zu bleiben, womit Sie lieber dort bleiben, wo sie sind: im Nischenmarkt. Eine Patek Philippe muss man sich leisten können. Diese Uhren müssen selten und exklusiv sein und sprechen nur eine sehr spezifische Gruppe von Leuten an.

Andersrum ist es bei einer Casio. Eine Casio erhalten Sie überall. Eine Casio kaufen Sie dort, wo sie am günstigsten ist. Als Händler müssen Sie somit entweder der günstigste sein oder Sie investieren riesige Summen im Marketing und fürs Branding Ihres Shops, um Verkäufe zu erzielen. Als lokales Geschäft würden Sie nur noch überleben, wenn der Standort gut ist, und viel Laufkundschaft vorhanden ist, wo wiederum die Miete des Lokals sehr teuer ist. Das ist dasselbe im Internet. Wenn Sie den besten «Standort», oder im Online Marketing Jargon ausgedrückt höchste Visibilität haben wollen, müssen Sie viel Geld investieren, um die hohe Sichtbarkeit und die entsprechenden Besucherzahlen zu erhalten.

Aber mehr zum Thema Wettbewerbsmatrix finden Sie hier.

Online Marketing mit der Differenzierungsstrategie

Bleiben wir bei Patek Philippe in der Uhrenindustrie, und zwar ganz konkret beim Online Marketing mit der Differenzierungsstrategie von exklusiven Uhren.

Suchen Sie auf Google mal nach dem Suchbegriff «Uhr als Wertanlage“. Sie finden zwar nicht die Patek Philippe Webseite auf der ersten Suchresultatseite, jedoch viele Blogs, Nachrichten- und Finanzportale, wie auch Magazine mit Berichten zu diesem Thema. Ich behaupte mal, Sie können nun einen beliebigen Link anklicken, und auf jeder dieser Seiten ist die Marke Patek Philippe zumindest einmal erwähnt oder sogar verlinkt. Und auch wenn das Ziel der Uhrenmarke nicht das Spekulationsobjekt ist, sondern vielmehr ein exklusives, technisches Wunderwerk sein soll, eine Patek Philippe Uhr wird oft auch als eine Wertanlage gekauft.

Jetzt geben Sie auf Google abschliessend noch das Stichwort «Uhr» ein. Sie finden Hinz & Kunz, nur Patek Philippe nicht. Und genau darum geht es. Mit der Differenzierungsstrategie müssen Sie nicht auf Teufel komm raus sichtbar sein und gefunden werden. Sie müssen vielmehr bei einer ganz spezifischen Zielgruppe präsent sein und gefunden werden. In diesem Falle von Philippe Patek ist es das zahlungskräftige Zielpublikum mit dem Anspruch an Exklusivität, Raffinesse und Eleganz.

Wie treiben Sie nun für Ihr Business die Online Leadgenerierung voran?

Kurz gesagt: Heben Sie sich ab und werden Sie konkret und spezifisch.

Folgende Fragen helfen Ihnen dabei, Ihre Nische zu finden:

  • Welcher Kunde ist ihr Lieblingskunde und weshalb ist das so bzw. weshalb kauft er bei Ihnen ein?
  • Was sind die Interessen, Ängste und Sorgen Ihrer besten Kunden?
  • In welcher Region verkaufen Sie am effektivsten?
  • In welcher Branche befinden sich Ihre Top-Kunden?

Ein paar Beispiele zur Definition der Zielgruppe anhand von Keywords, die gesucht werden könnten.

SchlechtGut
Uhr kaufenSolide Edelstahl Uhr für die Arbeit
InvestierenInvestieren in nachhaltige Unternehmen in der Schweiz
WeihnachtsgeschenkKreativitätsfördernde Weihnachtsgeschenke für Kinder
Ferien buchenSommer Abenteuerurlaub in der Toskana
HypothekHypothek für junge Familien in Zürich

Ich empfehle die Verwendung von drei einschränkenden Faktoren, wie eben zum Beispiel die Produkteigenschaft, die Zielgruppe, die Region oder ein Land wie auch viele weitere mögliche Attribute. Zu viele Einschränkungen für den Fokus auf eine bestimmte Klientel sind jedoch ebenso hinderlich, wie zu wenige. Wobei auch hier ausschlaggebend ist, wie gross die Zielgruppe in Ihrem Produkte oder Dienstleistungssegment grundsätzlich ist. Die Abnehmerschaft für eine Villa ist viel kleiner als die von Arbeitskleider. Den Verkauf einer Villa schränken Sie tendenziell nur auf die Region ein, wohingegen Sie die Arbeitskleidung je nach Beruf und Eigenschaft oder Anforderung daran beschreiben können.

Umsetzung mittels SEO und SEA

Haben Sie für jedes Produkte oder jede Dienstleistung zwei bis drei ganz konkrete Zielgruppen definiert, bzw. sich eben differenziert, geht’s konkret um die Umsetzung mit SEO und SEA. Über einschlägige SEO-Tools oder auch über Google Ads lassen sich Keyword-Vorschläge generieren anhand von wenigen Stichwörter, wie auch den Wettbewerb beleuchten. Sind es viele Mitbewerber, die mit diesen Keywords gefunden werden wollen, ist es schwieriger, an erster Stelle positioniert zu sein. Und dabei ist es ganz egal, ob das über bezahlte Suchanzeigen (SEA) ist oder über die organische Suche (SEO). Und auch ein gewisses Suchvolumen sollte gegeben sein. Denn es bringt Ihnen ebenfalls nichts, wenn Ihr Suchbegriff perfekt auf Ihre Zielgruppe zutrifft und sehr spezifisch ist, jedoch nie danach gesucht wird.

Was bringt Ihnen jedoch mehr? Einen ersten Platz in den Suchergebnissen, wo sie ganz konkret Ihre Lieblingskunden ansprechen, was unter Umständen nur 10 sein können, wo jedoch auch die Chance für eine Kontaktaufnahme über 50% liegt? Oder eine Anzeige, wo Sie 1000 Leute ansprechen, wobei nur jemand eine Anfrage bei Ihnen platziert?

Falls Sie jetzt noch eine Challenge brauchen: nach welchen Suchwörtern habe ich diesen Beitrag optimiert? Finden Sie es heraus? Ich freue mich über Ihre Einschätzung.

Und wenn Sie Unterstützung brauchen sind wir gerne für Sie da und verdoppeln auch für Ihr Business die Online Leadgenerierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Haben Sie Ihr digitales Marketing im Griff?


Ein konstanter Fluss an qualitativ hochwertigen Kontaktanfragen (Leads) ist ein mächtiger Umsatztreiber. Wir bauen eine Leadgenerierungsmaschine für Ihr Unternehmen.

Weitere Beiträge


Digitale Zukunft ohne Cookies: Was ist aus Marketing-Sicht jetzt zu tun?

Digitale Zukunft ohne Cookies? Unvorstellbar? Der Einsatz von Cookies zu Tracking-Zwecken zählt seit vielen Jahren zu den bewährten Standardpraktiken im Online-Marketing. Gerade sogenannte Third-Party-Cookies erfreuen sich unter Website-Betreibern und Werbetreibenden gleichermassen hoher Beliebtheit, da sie eine Nachverfolgung des Nutzerverhaltens und Überprüfung des Erfolgs von Kampagnen über verschiedene Websites hinweg möglich machen. Eine zu hohe Abhängigkeit […]

Digitale Zukunft ohne Cookies