Tipps zum Leads generieren - Unser Kontakt

Leads generieren – 5 wertvolle Tipps für mehr Erfolg


Was ist ein Lead? Ein Lead ist ein Interessent an einer Dienstleistung oder einem Produkt Ihres Unternehmens. Wir geben Ihnen in diesem Beitrag fünf wertvolle Tipps, wie Sie einfacher Leads generieren bzw. zu Kontakten von Interessenten kommen.

Wer sind überhaupt Ihre Interessenten?

Wie in unserem letzten Beitrag zum Thema «weshalb Sie NUR ganz gezielt Ihr Zielpublikum ansprechen sollten» ausführlicher beleuchtet, ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe nicht zu offen definieren. Konzentrieren Sie sich lieber auf ein paar wenige, dafür ganz konkrete Zielpersonen, anstatt allen gefallen zu wollen.

Durch gezielte Werbung bei Ihrer ganz konkret definierter Zielgruppe haben Sie eindeutig die grösseren Chancen, zu spannenden Leads zu kommen. Investieren Sie lieber mehr Werbebudget und Zeit für weniger Personen, jedoch mit dem grösseren Potential, auch effektiv Leads zu erhalten. Denn je breiter und grösser die Zielgruppe ist, desto eher sinkt tendenziell auch die Chance darauf, Leads zu generieren. Zudem können Sie Ihre Werbung auch viel konkreter gestalten und ein ganz konkretes Zielpublikum ansprechen.

Klären Sie somit zuerst, welches Ihre Interessenten sind, und definieren Sie am besten erst ein paar Personas von bestehenden oder erwünschten Kunden, bevor Sie effektiv Leads generieren wollen. Zu diesem Thema finden Sie unsere Tools im Beitrag «Unser Tool für eine optimale Digital Marketing Strategie fürs 2022».

Vergessen Sie sich nicht die Nische

Besitzen Sie Produkte oder bieten Dienstleistungen an, die nur eine ganz spezifische Zielgruppe ansprechen? Hervorragend. Denn damit lassen sich sehr gut ganz spezifische Kampagnen umsetzen, wo die Chance zum Leads generieren viel grösser ist, als bei weniger konkreten Kampagnen.

Die Nische entdecken Sie am ehesten entweder aus eigenen Erfahrungen von Verkäufen, oder aber natürlich über die Auswertung von bestehenden Kundenangaben, wo es darum geht, möglichst viele Gemeinsamkeiten zu finden. Unterstützend dazu ist es hilfreich, wenn Sie die Personas für ein ganz spezifisches Produkt oder eine Produktekategorie definieren, wo Sie bereits viele Erfahrungen gemacht bzw. Verkäufe erzielt haben.

Falls Sie ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung bewerben wollen, könnte sich eine Analyse der Marketing-Massnahmen Ihrer Mitbewerber lohnen. Welches Zielpublikum sprechen sie an? Welche Keywords bewerben Sie? usw.

Kostenfreie Inhalte gegen Kontaktangaben anbieten

Anstatt nur über das klassische Kontaktformular zu arbeiten, das heute tendenziell immer weniger ausgefüllt wird, bieten Sie Ihrem Zielpublikum spannende und mehrwertbietende Inhalte zum Download an, wo sich der Interessent registrieren muss oder zumindest ein paar wenige Kontaktangaben machen muss, um zum Inhalt zu gelangen.

Achten Sie hier jedoch wirklich darauf, dass die Inhalte einen effektiven Mehrwert für Ihr Zielpublikum bringen. Das können lehrreiche Inhalte sein, wie auch spannende Statistiken, konkrete Anwendungsbeispiele, Erfahrungen von anderen Kund und so weiter und so fort. Denn reine Verkaufsunterlagen als Download anbieten schreckt Interessenten eher ab, als dass es etwas bringt, womit der generierte Lead nichts Wert ist. Sie wollen ja hochwertige Leads.

Auf jeden Fall geben Interessenten viel eher Ihre Kontaktangaben raus, wenn Sie bereits von nutzstiftenden Inhalten profitieren können.

Steigern Sie das Vertrauen in Ihre Produkte und Dienstleistungen

Erbringen Sie Beweise, dass das Produkt oder die Dienstleistung hält, was sie versprechen. Dies lässt sich am Einfachsten mit Kundenreferenzen machen. Einerseits hilft es Ihnen, wenn Sie zum Beispiel das Logo von Unternehmen auf der Produkteseite einfügen können, welche auch bereits Kunde von Ihnen sind.

Oder noch besser ist es, wenn ein Kunde persönlich mit Name und möglichst mit Foto auf der Landingpage publiziert wird, der ein paar wenige Worte über das Produkt schreibt, und wie ihm das geholfen hat. Bei Unternehmenskunden natürlich zusätzlich noch die Firma und die Funktion mit drauf nehmen.

Damit steigern Sie das Vertrauen und zeigen Interessenten auf, dass sie nicht alleine sind, und dass viele weitere Kunden von Ihren Dienstleistungen und Produkten profitiert haben. Wenn Sie dann noch bekannte Persönlichkeiten oder Unternehmen auf der Landingpage erwähnen oder zitieren dürfen, um so besser. Denn dort ist die Glaubhaftigkeit am grössten und das Vertrauen steigt. Durch den Vertrauensbeweis lassen sich so noch einfacher Leads generieren.

Zeigen Sie sich bzw. Ansprechpersonen

Welches ist oft die am meisten geklickte Seite auf einer Unternehmenswebseite?

Genau, oft ist es die Team-Seite, wo die Mitarbeiter publiziert sind. Auch heute ist es vielen Personen wichtig, wenn Sie erst Gesichter und Namen von Mitarbeitern von möglichen Lieferanten sehen. Die Mitarbeiterfotos können durchaus darüber entscheiden, ob sich ein Interessent bei Ihnen meldet oder nicht. Oder eben, ob Sie Leads generieren oder nicht.

Bei grösseren KMUs ist es natürlich nicht sinnvoll, sämtliche Mitarbeiter zu erwähnen. Dort reicht es, wenn Sie ein sympathisches Foto mit Kontaktangaben von, zum Beispiel, dem verantwortlich Verkaufsberater publizieren. Denn dadurch steigt die Chance für eine Kontaktaufnahme, womit Sie wiederum einen Lead generieren.

Fazit: Leads generieren? Kein Problem …

Es gibt kleine Optimierer, wie auch etwas aufwändigere Optimierungen von Marketing-Kampagnen, womit die Chancen steigen, Leads zu generieren. Und die oberhalb aufgeführten fünf Tipps, um Leads zu generieren, sind nur einige wenige Massnahmen, die Sie treffen können, um mehr Erfolg dabei zu haben. Sie gehören jedoch für uns zu den wichtigeren Optimierungen, wo Sie rasch mehr Leads generieren können, wenn sie diese Punkte sauber umsetzen.

Und da wir doch schon beim Thema Leads generieren sind: Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann melden Sie sich doch sehr gerne für ein Gespräch oder mit weiteren Fragen bei uns. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

P.S.: Am einfachsten funktioniert das Leads generieren übrigens auf LinkedIn. Kennen Sie die Möglichkeiten auf LinkedIn bereits? Falls nicht, bleiben Sie bei unserem Blog dabei, denn ein Beitrag dazu folgt noch. Oder melden Sie sich für eine LinkedIn Schulung bei uns. Es lohnt sich. Garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Haben Sie Ihr digitales Marketing im Griff?


Ein konstanter Fluss an qualitativ hochwertigen Kontaktanfragen (Leads) ist ein mächtiger Umsatztreiber. Wir bauen eine Leadgenerierungsmaschine für Ihr Unternehmen.

Weitere Beiträge


Das neue Google Analytics 4 und warum Tracking wichtig ist

Als weltweit führendes Tracking-Tool, das Schätzungen zufolge von 50-80% aller Website-Betreiber genutzt wird, ist Google Analytics aus der Welt des Online-Marketings nicht mehr wegzudenken. Der in der Basisvariante kostenlose Dienst des amerikanischen Internetriesen erlaubt seinen Benutzern, umfangreiche Datenverkehrsanalysen im Hinblick auf den auf ihren Seiten verzeichneten Traffic vorzunehmen und die Anzahl beziehungsweise wichtige Aspekte des Verhaltens der Besucher nachzuvollziehen. Somit leistet Google Analytics einen unverzichtbaren Beitrag im Rahmen der Optimierung und Erfolgskontrolle von Websites.

Google Analytics 4